Das Vorspiel

Reber braucht die Noten schon lange nicht mehr, er kennt jedes Stück. Aber sein Herz rast, wenn er zu einem Probespiel auf die Bühne tritt. Deshalb hat er die Noten doch dabei, als Halt. Auf das erste Blatt hat er ein lächelndes Gesicht gemalt. Um sich daran zu erinnern, dass ihm das hier eigentlich Spaß macht.

*

Text: Carolin Pirich
Fotos: Tobias Kruse

Zuerst erschienen in Die Zeit, Dossier

Ausgezeichnet mit dem Axel-Springer-Preis 2012
Ausgezeichnet im Rahmen des Hansel-Mieth-Preises
Shortlist für den Henri-Nannen-Preis (Egon-Erwisch-Kisch-Preis)

*

Bitte unterstützen Sie Journalismus, indem Sie Zeitungen und Zeitschriften kaufen oder, sollten Sie Texte lieber online lesen, indem Sie kleine Beträge für Artikel bezahlen, die Ihnen gefallen haben oder Sie interessieren. Das geht zum Beispiel auf http://www.blendle.com oder auf den Premium-Seiten der Zeitungen und Zeitschriften.

Ein Gedanke zu “Das Vorspiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s