Mulham und der Wolf

Eine große Frage unserer Zeit ist die nach Integration. Wie kann sie gelingen? Die Komische Oper versucht es mit dem musikalischen Märchen Peter und der Wolf von Sergei Projofjew an einer Willkommensklasse am Berliner Stadtrand. Mit dem Jungen Peter, dem bedrohlichen Wolf und dem vorlauten Vogel sollen die Kinder, die neu in Deutschland sind, nicht nur Hochkultur kennenlernen, sondern auch einen Rahmen bekommen, um über Freundschaft, Alltag, Angst reden zu können. Und das Projekt soll auch eine Möglichkeit sein, Kontakt zu den Schülern der Regelschulen aufzubauen. Denn ohne Begegnung ist keine Integration möglich. Tina Hüttl und Carolin Pirich haben das Projekt über mehrere Monate begleitet.

Die Reportage auf Deutschlandfunk Kultur, 14. Juli 2019

mehr

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s